Join Us. Go PFAS Free.
Join Us. Go PFAS Free.

Mache mit. Werde PFAS-frei.

Am 22. März 2021 haben wir eine ganzseitige Anzeige in der New York Times geschaltet, um die Schuhfreunde Salomon im PFC-Free-Club willkommen zu heißen und andere einzuladen, sich uns anzuschließen. PFAS sind ein großes Problem. Also mussten wir etwas Großes unternehmen.

Wir wissen, wie schwer es ist, diese hartnäckigen Chemikalien aus unseren Produkten zu bekommen und sie fernzuhalten. Es ist ein ständiger Kampf, den wir gewinnen können, wenn wir zusammenarbeiten. Deshalb möchten wir unsere 7-jährige PFAS-freie Reise mit Dir teilen. Wir haben unsere rund 10.000 Arbeitsstunden in einem 6-seitigen Green Paper zusammengefasst, das es anderen leichter macht, diese extrem giftigen Chemikalien, die in Outdoor-Schuhen weit verbreitet sind, zu eliminieren. Lade unser Green Paper hier herunter.

 

Was sind PFAS eigentlich?

Perfluorierte Chemikalien (PFASs) sind eine Gruppe von künstlich hergestellten Chemikalien, die eine Klasse von etwa 5.000 fluorierten Verbindungen umfassen, die als PFAS - oder Per- und Polyfluoralkylsubstanzen - bekannt sind. Sie werden als die "Chemikalien für die Ewigkeit" bezeichnet, weil sie so langlebig sind. Diese giftigen Chemikalien werden nie abgebaut, verbleiben in der Umwelt und gelangen in die Nahrungskette. Heutzutage sind sie in allem zu finden, in Fast-Food-Verpackungen und Trinkwasser, sogar in DWR-Imprägnierungen (dauerhaft wasserabweisende Mittel) in Outdoor-Kleidung und Schuhen.

Das Problem mit den PFASs

PFASs und besonders PFCs sind gut darin, vielen Elementen zu widerstehen - Hitze, Öl, Flecken, Fett und Wasser, weshalb sie zur Behandlung von Kleidung und Möbeln bis hin zu Lebensmittelverpackungen und antihaftbeschichteten Kochflächen verwendet werden. Aber sie bleiben nicht dort. Spuren dieser giftigen Chemikalien gelangen in die Umwelt und verschwinden nie wieder, und es gibt Hinweise darauf, dass die Exposition gegenüber PFASs zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen beim Menschen führen kann.

Laut den Centers for Disease Control and Prevention (CDC, USA) sind die Chemikalien dieser Gruppe besorgniserregend, weil sie in der Umwelt nicht abgebaut werden und sich in der Tierwelt ansammeln. PFASs wurden in Flüssen und Seen und in vielen Arten von Tieren an Land und im Wasser gefunden.

Man hat sie auch in unserem Blut gefunden. Im Vierten Nationalen Bericht über die Exposition des Menschen gegenüber Umweltchemikalien haben CDC-Wissenschaftler 12 PFASs im Blutserum von 2.094 Teilnehmern im Alter von 12 Jahren und älter gemessen, die in den Jahren 2003-2004 an der National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES, USA) teilgenommen haben.

Der Schaden, den sie für die menschliche Gesundheit verursachen, ist weniger bekannt. Die CDC fügt jedoch hinzu, dass PFASs Wachstum und Entwicklung sowie die Fortpflanzung beeinträchtigen und die Leber schädigen können.

FAQs und wo Du mehr erfahren kannst

Perfluorierte Chemikalien und Polyfluoralkyl Substanzen sind sehr lange Wörter, die schwer zu buchstabieren und auszusprechen sind. Hier findest Du eine kleine Hilfe und Antworten auf die Fragen, die wir am häufigsten hören.

Was sind PFCs und PFAS?
PFC steht für "perfluorierte Chemikalien" und ist ein weit gefasster Begriff. Einige Wissenschaftler verwenden ihn, um eine Gruppe von Chemikalien zu bezeichnen, die PFAS oder "Per- und Polyfluoralkylsubstanzen" umfasst. PFAS-Chemikalien werden vom Menschen hergestellt, sind bioakkumulativ und sehr ungesund für unsere Umwelt und die menschliche Gesundheit. Sie sind überall zu finden und bauen sich unter natürlichen Bedingungen nur sehr langsam, wenn überhaupt, ab. Aus diesem Grund werden sie auch als "Chemikalien für die Ewigkeit" bezeichnet. Um die Dinge noch verwirrender zu machen, kann sich PFC auch auf eine bestimmte Unterklasse von perfluorierten Chemikalien beziehen, die Perfluorkohlenwasserstoffe, die sich in ihrer chemischen Struktur und ihren gesundheitlichen Auswirkungen von den PFASs unterscheiden. Um es klar zu sagen: Wenn wir über PFCs sprechen, meinen wir PFAS-Chemikalien.

Warum ist das wichtig?
Es wurde festgestellt, dass PFAS-Chemikalien Lebertoxizität, Störungen des Stoffwechsels, des Immunsystems und des endokrinen Systems, negative Auswirkungen auf das Neuroverhalten und Komplikationen in der Schwangerschaft verursachen - einschließlich neonataler Toxizität, vermindertem Geburtsgewicht, Krampfanfällen und Tod. Es wurde auch gezeigt, dass sie erhebliche hormonelle Störungen, Schilddrüsenunterfunktion, Tumore mehrerer Organe, Hoden- und Nierenkrebs, Leberfunktionsstörungen, hohen Cholesterinspiegel, Colitis ulcerosa, Fettleibigkeit, verminderte Immunreaktion auf Impfstoffe und verzögerte Pubertät verursachen. Die EPA berichtet, dass die PFAS-Grundwasserkontamination in 33 Staaten in den USA problematisch ist, darunter Staaten mit hoher Bevölkerungszahl wie Kalifornien, New Jersey, North Carolina, Florida, Pennsylvania, Ohio und New York.

Sind alle KEEN-Produkte PFAS-frei?
Wir schießen aktiv alle chemischen PFAS-Verbindungen aus unserer Lieferkette aus. Wir sagen, dass unsere Produkte zu 97 % PFAS-frei sind - aufgrund der massiven Umweltverschmutzung (sie befinden sich auf dem Meeresgrund, in den Wolken und im Blut von Eisbären!) können wir jedoch nicht garantieren, dass sie zu 100 % PFAS-frei sind. Wir testen regelmäßig auf Verunreinigungen und betrachten dies als eine endlose Reise der ständigen Wachsamkeit.

Wie lange sind KEEN Produkte schon PFAS-frei?
Wir haben 2014 damit begonnen, PFASs zu identifizieren und absichtlich aus unserer Lieferkette zu entfernen. Innerhalb des ersten Jahres haben wir 65 % entfernt. Es dauerte drei weitere Jahre, um den Rest zu eliminieren. Im Jahr 2018 konnten wir mit Sicherheit sagen, dass wir PFAS-frei sind.

Was ist mit älteren Produkten?
KEEN-Produkte, die vor 2018 hergestellt wurden, können ein PFAS-basiertes Wasserabweisungsvermögen besitzen.

Was ist mit den KEEN-Produkten, die Amazon und andere Händler anbieten? Sind die PFAS-frei?
Unabhängig von ihrem Vertrieb durchlaufen alle KEEN-Produkte die gleichen strengen Testprotokolle, um unsere PFAS-Standards zu gewährleisten.

Aber es steht nicht "PFAS-frei" auf der Verpackung oder dem Schuh. Wie kann ich wissen, ob meine Schuhe PFAS-frei sind?
Wir kennzeichnen dies nicht auf unseren Schuhen oder der Verpackung. Wenn es sich um KEEN-Schuhe handelt, die nach 2018 hergestellt wurden, sind sie PFAS-frei. Du findest das Herstellungsdatum Deiner KEEN-Schuhe auf dem Innenschuh-Etikett, das sich manchmal auf der Zunge oder dem Innenknöchel befindet. Normalerweise befindet sich das Datum in der unteren rechten Ecke des Etiketts und wird im Format MMTTJJ angezeigt. Es gibt keinen allgemeingültigen Standard oder eine Kennzeichnung dafür, aber unsere Freunde vom Green Science Policy Institute haben eine Liste mit empfohlenen Marken und Produkten, die PFAS und andere Klassen giftiger Chemikalien aktiv aus ihren Produkten/Lieferketten eliminieren.

Sind alle Kinderschuhe PFAS-frei?
Ja, alle KEEN-Kinderschuhe sind PFAS-frei und erfüllen die gleichen Standards wie alle unsere anderen Produkte.

Welche sichere Alternative verwendet KEEN, um PFAS in der wasserabweisenden Imprägnierung zu ersetzen?
Wir beziehen "grüne Alternativen" von zwei großen Chemielieferanten, Rudolf und 3M, die beide sichere und effektive DWR (dauerhaft wasserabweisende Mittel)-Imprägnierungen anbieten, die keine fluorierten Chemikalien enthalten.

Hat KEEN eine Richtlinie für eingeschränkte Substanzen?
Ja, wir haben eine Richtlinie für eingeschränkte Substanzen. Unsere Richtlinie basiert auf der Liste der eingeschränkten Substanzen der Apparel and Footwear International RSL Management Group (AFIRM), die dem Industriestandard entspricht, und wurde entwickelt, um sicherzustellen, dass unsere Produkte alle erforderlichen globalen Standards erfüllen. Unsere Richtlinie umfasst als Teil unserer Bemühungen, proaktiv nachhaltigere Chemie zu verwenden, außerdem vier zusätzliche Verbindungen, die von KEEN eingeschränkt werden.

Wie messt ihr die Umweltauswirkungen eurer Lieferkette?
Jedes Jahr füllen KEEN und seine wichtigsten Lieferanten den Higg-Index aus. Der Higg-Index wird von der Sustainable Apparel Coalition verwaltet und ist ein Instrument, das von Unternehmen auf der ganzen Welt - auch von KEEN - genutzt wird, um die Nachhaltigkeit in der Produktion zu erhöhen, indem die Auswirkungen gemessen und die Fortschritte bei der Reduzierung der Umweltauswirkungen überwacht werden. Der Higg-Index verlangt von uns, dass wir alle Aspekte unserer Unternehmensprozesse von der Materialauswahl über den Versand bis hin zum Ende der Nutzung untersuchen und dabei den Input von Mitarbeitern aus dem gesamten Unternehmen einholen, darunter Produktingenieure, Betriebsleiter und Produktentwickler. Der Higg ist ein wichtiger Weg, um die Transparenz in unserer Lieferkette zu erhöhen, die Leistung zu messen und Verbesserungen von Jahr zu Jahr voranzutreiben.

Arbeitet KEEN im Bereich Nachhaltigkeit mit anderen Gruppen zusammen?
Ja, wir arbeiten mit einer Vielzahl von Arbeitsgruppen, Marken und Einzelhändlern aus der ganzen Welt zum Thema Nachhaltigkeit zusammen. Beispiele hierfür sind:

- European Outdoor Group: Die EOG Sustainability Working Group arbeitet zur Unterstützung der Outdoor-Industrie in den Bereichen Corporate Social Responsibility und Produktnachhaltigkeit.

-  Leather Working Group: Diese Multi-Stakeholder-Gruppe bewertet die Umweltkonformität und Leistungsfähigkeit von Ledergerbern und fördert nachhaltige und umweltgerechte Geschäftspraktiken innerhalb der Lederindustrie.

- Outdoor Industry Association: Die OIA Sustainability Working Group ist ein Zusammenschluss von mehr als 300 Outdoor-Marken, Einzelhändlern, Lieferanten und anderen Stakeholder-Organisationen, die daran arbeiten, bessere Geschäftspraktiken in der gesamten Lieferkette zu identifizieren und umzusetzen.

Sustainable Apparel Coalition: Die SAC verändert die Bekleidungs-, Schuh- und Heimtextilindustrie durch systemweite Zusammenarbeit bei bahnbrechenden Bewertungsinstrumenten und Transparenz in der Lieferkette mit der Higg-Index-Reihe von Messinstrumenten.

Wo kann ich weitere Ressourcen über KEEN und toxische Chemikalien finden?

Über PFAS:
· Madrider Erklärung der GSPI
· PFAS-Video der GSPI
· Verbraucherressourcenseite der GSPI
· PFASCentral.org
· „PFAS-Kontaminationskarte“ des Arbeitskreises Umwelt

Über die Arbeit von KEEN
· Forbes-Artikel : „KEEN begrüßt nachhaltige Veränderungen und entwickelt gleichzeitig bewusst Outdoor-Schuhe“
· KEEN-Blogbeitrag : „Chemikalien für immer aus Schuhen entfernen“
· KEEN PFC/PFAS Kostenloses Video
· KEENs bewusst erstellter Ansatz

Andere Marken
· Die PFC-freie Geschichte von Salomon
· PFC-freie Produktinformationen von Jack Wolfskin
· Artikel der Europäischen Chemikalienagentur über die Eliminierung von PFC durch Adidas

Danke, dass Du uns auf dieser Detox-Reise begleitest. PFAS sind nicht nur in Schuhen zu finden. Sie sind buchstäblich überall, sogar in unserem Trinkwasser. Was können wir alle tun, um PFAS aus unserem Leben zu entfernen?

Ein Wanderschuh von KEEN wird auf Wasserdichtigkeit getestet

 

The Making of UNEEK
Die Entstehung von UNEEK
2 MINUTEN ANSCHAUEN
behind the keen making shoes
Seeing the World in Watercolor: Meet Max Romey
Die Welt in Wasserfarben: Triff Max Romey
1 MINUTE ANSCHAUEN
behind the keen making shoes
Taking Action to Reduce Our Climate Footprint
Maßnahmen zur Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks
6 MIN LESEN
doing good for planet
KEEN employees out and about in Portland
So wird's von uns getragen: UNEEK x PORTLAND
4 MIN LESEN
culture living outside
A person riding a bike in socks & sandals
Socken, Sandalen und Du
4 MIN LESEN
culture living outside
Tips for Choosing Spring Sneakers
So findest Du die richtigen Sneaker für den Frühling
2 MINUTEN LESEN
keen fitter tips making shoes
Behind Targhee IV: Our Most Durable Targhee Yet
Das steckt hinter dem Targhee IV: Unser bisher strapazierfähigster Targhee
2 MINUTEN ANSCHAUEN
behind the keen making shoes
Consciously Created for a Better Planet headline on an image of a shoe
Wie Wir Bewusst Herstellen ("Consciously Create")
3 MINUTEN LESEN
doing good for product